Ihre Meinung zu den Büchern

Haben Sie die Bücher von Max Bentow gelesen? Der Autor würde sich über Ihre Meinung zu "Das Porzellanmädchen" und zu den Nils Trojan-Thrillern freuen! Nutzen Sie dafür das Leserstimmen-Formular:

» Geben Sie hier Ihre Meinung ab

Leserstimmen

Die Totentänzerin

Name: Angi

Datum: 2. August 2016

Sehr fesselnd ...

Die Geschichte:
Im dritten Teil der Reihe wird es wieder sehr persönlich für Nils Trojan: ausgerechnet die Frau seines eigenen Chefs steht im Verdacht, eine Reihe kaltblütiger Morde begangen zu haben. Er schwankt zwischen Pflichtbewusstsein und Vorschriftentreue und der Loyalität zu Hilmar Landsberg. Bald wird er selbst zum Ermittlungsleiter und gerät damit ins Visier des Täters, der Paare in ihrem eigenen Schlafzimmer überfällt und tötet …

Meine Meinung:
Nils Trojan ist ein Charakter, den ich sehr gerne mag, denn er wirkt sehr authentisch und menschlich. Er ist kein übermächtiger Superermittler, sondern hat auch mit einigen persönlichen Problemen zu kämpfen. Trotzdem ist er nicht der abgewrackte, depressive Typ, wie wir ihn in manchen Krimi- oder Thrillerserien finden. Er hat eine Tochter, für die er alles tun würde und seit Kurzem gibt es auch wieder eine Frau in seinem Leben.
Auch die anderen Figuren in dieser Geschichte erscheinen sehr lebendig, glaubwürdig und alles andere als eindimensional. Bestens vorstellbar sind auch die gut beschriebenen Schauplätze, alles wirkt sehr atmosphärisch.

Das Buch wird ja als “Psychothriller” bezeichnet, da würde ich eigentlich weniger blutige Szenen erwarten. Aber im Gegensatz zu den vorherigen Bänden waren die Morde wirklich nicht ganz so schlimm. Die Spannung entsteht zum Großteil aus den vielen Wirren, alten Geheimnissen, unverarbeiteten Kränkungen und Psychoterror der besonderen Art. Man kann mit den Opfern gut mitfühlen, werden sie doch in ihrem privatesten Umfeld bedroht – das geht sehr nahe.
Viele falsche Spuren und eine gut durchdachte Story sorgen dafür, dass man das Buch nicht mehr weglegen will.
Mir hat auch der dritte Teil der Reihe bestens gefallen und ich freue mich jetzt schon auf Nachschub.

Fazit:
Fesselnde, vielschichtige Unterhaltung mit vielen Verdächtigen – bestens durchdacht, spannend bis zum Schluss.

Die Totentänzerin

Name: Magnificent Meiky

Datum: 27. Juli 2016

Schnelllebiger und spannender Thriller!

Da mich die letzten Bücher von Max Bentow sehr begeistert haben, wurde es mal wieder Zeit bei dieser Reihe weiter zu lesen. Der neue Fall fing für mich äußert verwirrend an. Es gibt viele verschiedene Schauplätze und Sichtwechsel, die es einem sehr schwer machen hinter die Zusammenhänge der Geschichte zu kommen. Aber genau das ist es, was man sich doch von einem guten Thriller erhofft!

Niels Trojan und sein Team werden zu einem bizarren Tatort eines Doppelmords gerufen. Ein Paar wird auf bestialische Weise ermordet und wie zum Liebesakt zusammengeschnürt. Ihre Wäsche neben ihnen drapiert. Während die Polizei noch im dunklen tappt, passiert der nächste Doppelmord auf die selbe Weise. Doch dann verdichten sich die Beweise und Theresa Landsberg, die Frau von Trojans Chef, gerät ins Visier der Ermittler.

Die Ermittlungsarbeit der Polizei und damit auch das persönliche Leben von Niels Trojan waren in diesem Teil eher etwas hintergründig. Zwar bekommen wir durch die Ermittler einige Anhaltspunkte zum Mörder und zum Geschehen, aber tatsächlich liest man diesmal auch sehr viel um die Polizeiarbeit herum. Mir haben das Verwirrspiel und die unterschiedlichen Einblicke wirklich sehr gut gefallen! Dadurch, dass aber Niels Trojan weniger im Mittelpunkt stand, kamen mir seine Eigenheiten etwas zu kurz. Beispielsweise wurden seine Panikattacken nur am Rande erwähnt und dann recht schnell übergangen. Auch seine Beziehung zu Jana und die Auftritte seiner Tochter kamen mir etwas zu kurz.

Wie auch die vorherigen Bände war die Totentänzerin ein sehr schnelllebiges Buch! Die Seiten sind durch die kurzen Kapitel und die flüssige Schreibweise nur so verflogen, sodass ich das Buch in wenigen Tagen durch gelesen hatte. Der Fall war spannend bis zum Schluss und das Ende doch recht überraschend. Leider wurde am Ende nicht alles aufgelöst und ich hoffe, dass dies für den nächsten Teil von Bedeutung ist. Mich persönlich begeistern die Bücher von Max Bentow sehr und ich freue mich schon auf die nächsten Teile der Reihe!

Das Hexenmädchen

Name: Mordsbuch

Datum: 19. Juli 2016

So muss ein Psychothriller sein!

Hörbuchinfo
Das Hexenmädchen - Max Bentow
Audio CD - ISBN-13: 978-3844521245 - Verlag: der Hörverlag
Erschienen: 18. April 2016 - Spieldauer: 9 Stunden und 23 Minuten
EUR 9,99
Kurzbeschreibung
Nils Trojans vierter Fall jetzt zum Sonderpreis
Den Berliner Kommissar Nils Trojan erwartet ein albtraumhaftes Szenario, als er mitten in der Nacht am Schauplatz eines Verbrechens eintrifft: Ein Mann wurde in seiner eigenen Küche auf grausame Weise hingerichtet. Und noch bevor Trojan Atem holen kann, schlägt der Mörder wieder zu. Der Kommissar hat nicht den geringsten Anhaltspunkt, doch nachdem zwei kleine Mädchen spurlos verschwinden, beschleicht ihn der Verdacht, dass ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht … Warum haben die Kinder von einer mysteriösen „Hexe“ gesprochen, die sie in Angst und Schrecken versetzt? Und warum fühlte er sich beim Anblick der Mordopfer an ein bekanntes Kindermärchen erinnert?
Bewertung
„Das Hexenmädchen“ ist der 4. Fall für Kommissar Nils Trojan. Der Autor Max Bentow konnte mich auch mit diesem Buch wieder in seinen Bann ziehen. Er wandelt ein alt bekanntes Märchen in einen Psychothriller der Extraklasse um. Sein Schreibstil ist wie immer flüssig und auch mit den verschiedenen Handlungssträngen hatte ich keine Probleme. Das Thema Kindesmissbrauch ist leider immer öfter in den Medien zu hören oder zu lesen. Dieses Thema ist auch Teil dieses Buches und wenn man nicht wüsste, das es sich um eine Geschichte handelt, könnte man meinen es ist ein aktueller Bericht über einen solchen Fall. Die Gefühle wurden gut zum Ausdruck gebracht und auch der Sprecher dieses Hörbuches, Axel Milberg, bringt mit seiner ausdrucksstarken Stimme Szenen, Gefühle und verschiedene Charaktere überzeugend rüber.
Natürlich erfährt man auch wieder neues über den Hauptprotagonisten Nils Trojan, dessen Privatleben in diesem Buch drunter und drüber geht. Das ganze sorgt für reichlich Abwechslung. Denn Spannungsbogen konnte Max Bentow die ganze Zeit über halten, und das Ende hat mich wirklich umgehauen.
Fazit: So muss ein Psychothriller sein! Meine absolute Hör- und Leseempfehlung!

Die Puppenmacherin

Name: Andreas Bunge

Datum: 9. Juli 2016

Bin begeistert

Hallo,
ich höre jetzt schon das 2. Hörbuch und bin richtig begeistert. Die sehr gute Arbeit des Autoren setzt der Konsument in seiner grenzenlosen Anspruchshaltung ja schon voraus. Enttäuscht wird er hier nicht. Vielmehr genießt er jeden Satzteil, den Axel Milberg genüsslich zum Besten gibt. 2 Meister des Faches trafen aufeinander und lieferten ein eben solches Werk ab. Fazit: Ich werde jetzt alle Hörbücher ordern.

Das Hexenmädchen

Name: lenisvea

Datum: 6. Juli 2016

Interessanter Teil der Reihe, für mich aber nicht der stärkste Teil

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-442-48428-7
NEU
Erschienen: 18.04.2016

Der Berliner Kommissar Nils Trojan und sein Team geraten in einen wahren Albtraum, als sie fieberhaft im Fall eines Serientäters ermitteln. Drei Opfer wurden kurz nacheinander tot in ihren Wohnungen aufgefunden, auf ebenso groteske wie grausame Weise ermordet – und mit jeder Stunde, die vergeht, muss Trojan fürchten, an einen weiteren Schauplatz gerufen zu werden. Dann sind plötzlich zwei kleine Mädchen unauffindbar, und Trojan wird das Gefühl nicht los, dass ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht. Denn beide Kinder sprachen kurz vor ihrem Verschwinden von einer „Hexe“, die sie in Angst und Schrecken versetzte. Und Trojan musste beim Anblick der Toten unwillkürlich an ein bekanntes Kindermärchen denken ...

Meine Meinung:
Ich habe ja bisher alle vorherigen Bände der Reihe gelesen und jetzt war endlich Das Hexenmädchen dran. Hier war ich sehr gespannt drauf, da es ja etwas einem bekannten Kindermärchen ähnelt.

Der Einstieg in das Buch ist mir wieder einmal sehr leicht gefallen, der Schreibstil von Max Bentow war wie immer sehr flüssig.

Sehr interessant finde ich an dieser Reihe halt auch das Privatleben des Ermittlers Nils Trojan, auch, dass er selbst gesundheitliche Probleme hat. Das macht ihn sehr sympathisch.

Die Morde wurden wirklich grausam verübt und man fragt sich, was steckt dahinter? Die Lösung fand ich sehr interessant, aber zum Schluss fand ich es auch etwas verwirrend aufgrund der vielen Personen, die eine Rolle dabei gespielt haben.

Ich muss aber sagen, dass das Buch für mich auch zwischendurch Längen hatte. Die Spannung konnte aus meiner Sicht nicht komplett gehalten werden. Freue mich aber auf den 5. Teil, da dort Der Federmann aus Teil 1 noch wieder auftauchen soll, der erste Teil hat mir bisher am besten gefallen.

Alles in allem ein interessanter Thriller mit einem speziellen Ermittler, ich kann hier eine Kauf- und Leseempfehlung aussprechen, freue mich auf den nächsten Teil und bewerte dieses Buch mit 4 Sternen.

Das Dornenkind

Name: Jäi

Datum: 24. Juni 2016

Toller Thriller mit Lust auf mehr

Den Schreibstil von Max Bentow finde ich super. Er schafft es mit jeder Zeile den Leser am Ball zu behalten, es wird nicht mit einer Seite langweilig weiter zu lesen. Auch die blutigeren Szenen sind gut beschrieben. Aber auch für zarte Gemüter erträglich, da sie sich in Grenzen halten.

Die Charaktere sind schlüssig dargestellt und durch Rückblenden zu dem Buch "Der Federmann" und dessen Vorkommnisse, macht es nichts, wenn man den Teil nicht gelesen hat.

Auch wenn man schnell ahnt, dass der Mörder nicht tot ist, gibt es dennoch eine wunderbare Überraschung, welche stets die Spannung aufrecht erhält.

Dies war mein erstes Buch von Max Bentow und es wird mit Sicherheit nicht mein letztes bleiben.

Toller Psychothriller mit Lust auf mehr...

Das Dornenkind

Name: Nina´s Bücher-Welt

Datum: 24. Juni 2016

Atemlose Hochspannung

Tödlicher als die Rückkehr eines Serienkillers ist nur seine Rache.

Der Fund von drei Todesopfern, in deren Haut geheimnisvolle Botschaften geritzt wurden, stellt die Berliner Kriminalpolizei vor ein Rätsel. Während der Ermittlungen wird Trojans schlimmster Albtraum wahr: Er bekommt den Anruf einer Frau, die behauptet, die Tochter des „Federmannes“ zu sein. Der infame Serienmörder war dem Ermittler vor vier Jahren schwerst verletzt entwischt. Zu seinem Entsetzen schwört sie, dass ihr Vater am Leben ist. Trojan merkt schnell, dass er in einen fatalen Sog geraten ist. Denn der „Federmann“ wird nicht eher ruhen, bis er ihn vernichtet hat.

Wie bereits in den anderen Bänden steht Hauptkommissar Nils Trojan im Fokus dieser Geschichte. Ihm geht es nach seinen bisherigen Erlebnissen Psychisch nach wie vor nicht gut.
Seine Beziehung zu der Psychologin Jana Michels, welche ihn seit dem „Federmann“ behandelt, scheint enger bzw. fester geworden zu sein.
Nils Trojans schlimmster Albtraum wird wahr…… Der Federmann ist tatsächlich noch am Leben….

Ein Wider(lesen) mit dem Federmann. Bereits der erste Band aus dieser Reihe hat mir vor Jahren den Atem geraubt. Noch heute schlafe ich nicht mehr mit offener Balkontür ein…..
Wer „Der Federmann“ gelesen hat, weiß wovon ich spreche!
Atemlose Hochspannung über mehr als 400 Seiten. Max Bentow hat es hier mal wieder geschafft, mich die Stunden vergessen zu lassen und einfach nur noch weiterlesen zu wollen. Für mich ein grandioser und gut gestrickter Psychothriller.
Die Personen sind bekannt und ich habe demnach sehr schnell in die Story reingefunden. Der Autor hat einen tollen Erzählstil und die Seiten fliegen nur so dahin.
Eine klare Leseempfehlung und top Bewertung von meiner Seite.

In Kürze wird ein weitere Band (Der Traummacher) aus dieser Reihe erscheinen. Auch auf diesen freue ich mich bereits sehr.

Autor: Max Bentow
Titel: Das Dornenkind
Format: Broschiert
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3442204328
Verlag: Goldmann Verlag

Der Federmann

Name: Melanie

Datum: 11. Juni 2016

Nicht nur "Der Federmann" ist TOP!

Alle Romane um Nils Trojan sind einfach ein MUST für jeden, der gerne gute Thriller lesen möchte!
Ein großes Kompliment an Sie, Herr Bentow! Sie haben die Gabe mich jedes Mal wieder mit Ihren Geschichten zu fesseln. Nicht viele Autoren schaffen das. Danke, für viele Stunden pures Lesevergnügen!

Der Federmann

Name: Nadja

Datum: 2. Juni 2016

Kinder

Wieso passiert immer mit Kindern etwas in den Büchern und wieso hassen sie ihre Eltern?

Das Hexenmädchen

Name: Nadezda

Datum: 2. Juni 2016

Wiederholung

Die Bücher sind gut und spannend, aber alles wiederholt sich irgendwie und es gibt Parallelen zu Charlotte Link.
Wieso wiederholt sich alles mit Trojan und seinem Zustand?

Fragen an Max Bentow?

Wenn Sie Fragen an den Autor haben, leitet unsere Presseabteilung diese gerne weiter. Bitte schreiben Sie hierzu an Katrin.Cinque@randomhouse.de