Ein Brief von Max Bentow

Liebe Leserinnen und Leser,

die Spannung steigt, das Erscheinen der "Totentänzerin" rückt immer näher. Für mich als Autor ist das ein starker Moment, wenn dann endlich der neue Fall für Kommissar Nils Trojan in den Buchläden ausliegt. Auch freue ich mich schon darauf, Sie persönlich bei den anstehenden Lesungen begrüßen zu dürfen – Ihre unmittelbare Reaktion auf den vorgetragenen Text, die Gelegenheit für mich, ihn stimmlich zu gestalten, das Signieren Ihrer Exemplare –, all das ist für mich eine willkommene Abwechslung zu meinem Schreiballtag. Außerdem darf ich Ihnen verraten, dass der vierte Nils-Trojan-Band längst in Arbeit ist und sogar schon kurz vor seinem Abschluss steht. Es wird also auch im nächsten Jahr weitergehen mit dem radelnden Kommissar aus Kreuzkölln. Soeben bin ich aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt und habe neue Kraft getankt, so dass nun wieder verstärkt das Klappern der Computertastatur aus meinem Arbeitszimmer zu vernehmen ist.

Um meine Thriller so intensiv gestalten zu können, wie Sie das hoffentlich von mir aus dem "Federmann", der "Puppenmacherin" und nun auch der "Totentänzerin" gewohnt sind, benötige ich längere Phasen der Abgeschiedenheit. Darum möchte ich Sie bitten, mir nachzusehen, dass ich mich auf dieser Homepage nur in unregelmäßigen Abständen direkt an Sie wenden kann, anders ist das leider nicht zu schaffen. Aber seien Sie gewiss, ich freue mich überaus, wenn Sie gelegentlich hier vorbeischauen, und lese mit großem Interesse Ihre Kommentare.

Regenbogenblick - Max Bentow

Zudem werde ich von Zeit zu Zeit das eine oder andere Foto einstellen. So auch dieses hier, denn neulich gegen Abend zeigten sich gleich zwei wunderschöne Regenbögen am Himmel von Berlin Neukölln, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.
(Der zweite ist nur ganz schwach im Hintergrund zu erkennen, aber er war da! Die Kamera meines schon etwas betagten Handys gab sich die allergrößte Mühe, ihn mit aufs Bild zu kriegen.)

Bis bald und mit herzlichem Gruß
Ihr Max Bentow

15. August 2013

Max Bentow bei Facebook